Führerschein mit 17 – Das Begleitete Fahren

Im Jahr 2011 ist das "Begleitete Fahren ab 17" bundesweit eingeführt worden.
Durch diese Fahrpraxis soll vor allem die Verkehrssicherheit für junge Fahranfänger entscheidend verbessert werden.

Du darfst zukünftig nach einer bestandenen Prüfung mit 17 Jahren Auto fahren, allerdings nur dann, wenn bei jeder Fahrt eine eingetragene Begleitperson mitfährt.
Mit der Zustimmung deiner Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters, kannst du so also deine Führerscheinausbildung (Klasse B oder BE) schon mit 16 ½ Jahren anfangen.

Achtung: Die Prüfungsbescheinigung ist nur innerhalb Deutschlands gültig!

Nach bestandener Prüfung gilt die Prüfungsbescheinigung als Führerschein (allerdings nur in Verbindung mit deinem Personalausweis). Auch die Begleitpersonen sind darin eingetragen. Nur wenn diese Begleitpersonen mit im Auto sitzen, darfst du fahren. Erwachsene die nicht als Begleitperson angeben wurden können diese nicht ersetzen. Sobald du deine Prüfungsbescheinigung hast, gilt die Probezeit. Auch für die Begleitpersonen gibt es Bestimmungen zu erfüllen.

  1. Sie müssen mindestens 30 Jahre alt sein
  2. Sie müssen mindestens fünf Jahre ohne Unterbrechung im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B sein
  3. Sie dürfen maximal 3 Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg haben. (Hier gilt der Zeitpunkt der Antragstellung)

Jeder der diese Anforderungen erfüllt, kann als Begleitperson mit angemeldet werden. Das können also nicht nur deine Eltern, sondern alle in Frage kommenden Erwachsenen in deinem Umfeld sein. Auch gibt es bei der Antragstellung die Möglichkeit, mehrere Begleitpersonen mit anzumelden.

Bei weiteren Fragen stehen wir Dir natürlich gerne zur Verfügung.
Schreib uns eine E-Mail, ruf an oder komm einfach mal persönlich bei uns vorbei!

JoomShaper